PADI Adventures in Diving Programm

Das PADI Adventures in Diving Programm - auf Deutsch etwa: PADIs Tauchabenteuer Programm - bietet Tauchern eine strukturierte Möglichkeit, spezielle Interessensgebiete des Tauchens zu erkunden und Taucherfahrung zu sammeln. Die Teilnahme an einem Abenteuertauchgang ist oftmals der erste Schritt ins Freiwasser, den ein Tauchanfänger nach seiner Brevetierung unternimmt. Das Programm richtet sich jedoch nicht nur an Beginner sondern an alle Taucher, da jeder von der Flexibilität des Programms und der Gelegenheit zum Erkunden und Erforschen profitieren kann. Das Programm gestattet es dem Tauchschüler, den Weg seiner Weiterbildung als Taucher auf seine Bedürfnisse zuzuschneiden, und bei der Bewältigung verschiedener Unterwasseraufgaben sein Bewusstsein für die Belange der Unterwasserwelt zu erweitern und seine Fähigkeiten als Taucher weiter auszubauen.

Zur Philosophie des Programms

Das PADI Adventures in Diving Programm beruht auf der Prämisse, dass Tauchen ein Mittel darstellt andere Interessen zu erkunden. Ist man als Taucher mit den grundlegenden Tauchfertigkeiten vertraut, hat diese im Griff und fühlt sich unter Wasser wohl, so will man neue Aufgaben bewältigen, andere Unterwasserlebewesen zu sehen bekommen, Ausflüge in verschiedene Umgebungen unter Wasser unternehmen und neue Abenteuer erleben. Für Taucher ist von Bedeutung, dass ihre Weiterbildung als Taucher bequem und flexibel ist. Das PADI Adventures in Diving Programm ist daher so konzipiert, dass der Taucher sich unter Anleitung seines PADI Tauchlehrers diejenigen Tauchgänge und Aktivitäten aussucht, die ihn interessieren. Da jeder Abenteuer-Tauchgang als erster Tauchgang des entsprechenden PADI Spezialkurses angerechnet werden kann, motiviert das Programm zur Weiterbildung. Es bildet die Grundlage für weitere Ausbildung und praktisches Training, und zwar nicht nur für PADIs Spezialkurse, sondern es ist auch Voraussetzung für andere PADI Kurse. Der PADI Rescue Diver und PADIs„Leadership "-Programme bauen auf den Fertigkeiten auf, die der Taucher in den verschiedenen Abenteuer-Tauchgängen erwirbt.

Brevetierung

Absolviert ein Taucher den „Tieftauchgang " und den Tauchgang „Unterwasser Navigation " sowie 3 weitere beliebige Abenteuer -Tauchgänge (insgesamt also 5), so erhält er das Brevet „PADI Advanced Open Water Diver ".

Programm Voraussetzungen

Um am PADI Adventures in Diving Programm teilnehmen zu können, muss man:

bulletAls PADI Open Water Diver brevetiert sein oder über ein äquivalentes Brevet verfügen. Der Begriff „Äquivalenz " ist dabei definiert als Nachweis eines Brevets auf der Beginner-Stufe mit einem Minimum von vier Freiwasser - Trainingstauchgängen.
bulletMindestens 12 Jahre alt sein.

Tauchgangsoptionen

bulletTauchgang in grösserer Höhe
bulletAWARE -Fischbestimmung
bulletBootstauchen
bulletTieftauchen
bulletScooter-Tauchgang
bulletStrömungstauchen
bulletTauchgang im Trockentauchanzug
bulletMultilevel-und Computer-Tauchen
bulletNachttauchen
bulletTarierung in Perfektion
bulletSuchen &Bergen
bulletU/W Naturalist
bulletU/W Navigation
bulletU/W Fotografie
bulletU/W Video
bulletWracktauchen